Bildungsförderung

Ihre VHS als Beratungsstelle

Die Volkshochschule Ibbenbüren hat ihre Arbeit als Beratungs- und Ausgabestelle für die Bildungsprämie des Bundes und den Bildungsscheck des Landes Nordrhein-Westfalen aufgenommen.
Interessierte, die eine berufliche Weiterbildung oder Veränderung planen, können  Beratungstermine für die Bildungsprämie, den Bildungsscheck oder die Beratung zur beruflichen Entwicklung vereinbaren (Tel. 05451 931-769).
Eine offene Sprechstunde Weiterbildungsberatung findet wöchentlich mittwochs von 14.00 - 16.00 Uhr sowie freitags von 10.00 - 12.00 Uhr statt.
Wir haben die Förderbedingungen auf dieser Seite knapp zusammengefasst, so dass Sie selbst vorab prüfen können, ob Sie die Förderkriterien einhalten.

Bildungsprämie

Die Bildungsprämie ist ein Förderinstrument des Bundes für Erwerbstätige und Elternzeitnehmende. Liegt das zu versteuernde Jahreseinkommen unter 20.000 Euro (40.000 Euro bei gemeinsam veranlagten Partnern), kann man einmal in zwei Jahren einen Prämiengutschein bekommen, der 50% der Fortbildungskosten, maximal jedoch 500 Euro abdeckt. Die Kosten der Fortbildung dürfen 1.000 Euro nicht übersteigen. Das Mindestalter beträgt 25 Jahre.
Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundes finanziert.
Weitere Informationen zur Bildungsprämie auf der offiziellen Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.
Unter diesem Link können Sie einen kurzen Vorab-Check durchlaufen, ob Sie einen Prämiengutschein erhalten können.
Eine Karte aller Beratungsstellen in Deutschland finden Sie hier.

Bildungsscheck

Mit dem Bildungsscheck NRW werden private und betriebliche Weiterbildungsausgaben bezuschusst. Hiermit erhalten Beschäftigte und Unternehmen einen Zuschuss von 50 % zu den Weiterbildungskosten. Die andere Hälfte tragen die Beschäftigten im individuellen Zugang selbst oder die Betriebe im betrieblichen Zugang. Pro Bildungsscheck NRW können maximal bis zu 500,- € gefördert werden. Im Zeitraum von zwei Kalenderjahren können Beschäftigte einen Bildungsscheck und Betriebe bis zu zehn Bildungsschecks in Anspruch nehmen. Ausgeschlossen vom Bildungsscheckverfahren sind Selbstständige und Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Bitte beachten Sie, dass ggf. eine Förderung über die Bildungsprämie immer Vorrang hat.

Wer wird gefördert?
Beschäftigte im individuellen Zugang

  • Beschäftigte aus Betrieben mit weniger als 250 Beschäftigten
  • Zu versteuerndes Jahreseinkommen von max. 30.000,- € (max. 60.000,- € bei  gemeinsamer Veranlagung)
  • An- oder Ungelernte oder länger als 4 Jahre nicht im Ausbildungsberuf tätig gewesene Beschäftigte (ausgenomen Akademiker/Hochschulabsolventen), Beschäftigte ohne Berufsabschluss, Ältere ab 50 Jahren, Zugewanderte bzw. Menschen mit Migrationshindergrund, befristet Beschäftigte, Teilzeitbeschäftigte, Berufsrückehrende

Beschäftigte im betrieblichen Zugang

  • Kleinere und mittlere Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten
  •  Arbeitnehmerbrutto von max. 39.000,- € im Jahr

(Quelle: www.weiterbildungsberatung.nrw.de)

Hier finden Sie den "Flyer" zum Bildungsscheck mit allen relevanten Informationen auf einen Blick.
Der Bildungsscheck wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert.
Nähere Informationen zum Bildungsscheck erhalten Sie auf der Website "Weiterbildungsberatung-in-NRW".

Volkshochschule Ibbenbüren

Oststraße 28 | 49477 Ibbenbüren
Tel: 05451 931-761
Fax: 05451 931-792
E-Mail: vhs@ibbenbueren.de

Öffnungszeiten

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr