Berufliche Weiterbildung und EDV

Weiterbildungsberatung

Offene Sprechstunde: Mittwoch: 14.00 – 16.00 Uhr | Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr | und nach Vereinbarung

Die Bedeutung des Lebenslangen Lernens nimmt in Zeiten von Digitalisierung und alternder Gesellschaft weiter zu.
Wir bieten Ihnen eine individuelle Weiterbildungsberatung, in der wir Ihr Anliegen klären, Informationen und Orientierugshilfen bereit halten und gemeinsam mit Ihnen Lösungen erarbeiten oder Wege aufzeigen. Die Beratung erfolgt dabei vertraulich und ergebnisoffen und folgt dem Ansatz der personzentrierten Beratung von Carl Rogers. Auf Wunsch können Folgetermine vereinbart werden. Als Beratungsstelle sind wir in der Region mit Partnern und Weiterbildungsanbietern eng vernetzt und verweisen ggf. auf weitere qualifizierte Weiterbildungsangebote.

Im Rahmen der beruflichen Weiterbildung sind wir als Beratungsstelle für das Land Nordrhein-Westfalen  zertifiziert und berechtigt nach einer Weiterbildungsberatung Bildungsschecks auszugeben. Das Gleiche gilt für die Ausgabe von Bildungsprämiengutscheinen, die durch die Bundesregierung bereitgestellt werden. Beide Instrumente fördern bis zu 50% Ihrer Weiterbildungskosten.

Auch ist es möglich, einen Bildungsurlaub zu beantragen. Durch das Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz haben Arbeitnehmende und Angestellte Anspruch auf Bildungsurlaub. Dieser Anspruch umfasst fünf Arbeitstage im Kalenderjahr. Der Anspruch von zwei Kalenderjahren kann zusammengefasst werden. Die Inanspruchnahme und die zeitliche Lage des Bildungsurlaubs sind dem Arbeitgeber sechs Wochen vorher schriftlich mitzuteilen. Jeder Teilnehmende erhält nach der schriftlichen Anmeldung eine entsprechende Bestätigung für den Arbeitgeber und am Ende der Fortbildung eine Teilnahmebescheinigung.
Der Bildungsurlaub wird auch in Niedersachsen anerkannt.

Als erste Anlaufstelle unterstützen wir Sie in allen Fragen im Zusammenhang mit folgenden Themen:

  • Berufliche Weiterbildung (Welche Weiterbildung ist die richtige für mich?)
  • Bildungsscheck NRW/Bildungsprämie Bund (Wie finanziere ich meine Weiterbildung?)
  • Berufseinstieg und Studium
  • (Ausbildung oder Studium? Wie treffe ich eine Entscheidung? Welcher Studiengang ist der richtige?)
  • Nachträgliche Bildungsabschlüsse (Welcher Lehrgang ist sinnvoll?)
  • Bewerbung und Zeugnisse incl. Bewerbungsunterlagencheck
  • (Wie überzeuge ich einen Arbeitgeber von meinen Kompetenzen?)
  • Beruflicher Wiedereinstieg (Welche Kompetenzen habe ich und welche sind noch aktuell?
  • Wie kann ich die Kenntnisse auffrischen und die Kinderbetreuung regeln?)
  • Bildungsurlaub (Wann spreche ich mit meinem Arbeitgeber und welche Maßnahme eignet sich?)

Wir begleiten Sie sowohl bei ersten Schritten der beruflichen Weiterbildung als auch bei fortgeschrittenen Anliegen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit: Andrea Bauhus M.A., Telefon 05451 931-769, E-Mail andrea.bauhus(at)ibbenbueren.de

Modulare Qualifizierung zum/zur Alltagsassistenten/Alltagsassistentin Modul 1: Beteueungskraft nach § 53c SGB XI In Kooperation mit dem TÜV Nord

Neben der professionellen Pflege kommt in Altenpflegeheimen und Seniorenresidenzen auch der Betreuung der Bewohner eine große Bedeutung zu. Ziel ist es, deren Lebensqualität zu erhöhen, indem ihnen Zuwendung und Wertschätzung entgegengebracht werden und ihre Teilhabe am gemeinschaftlichen Zusammenleben ermöglicht wird.

Die Weiterbildung zur Betreuungskraft eignet sich in erster Linie für Frauen und Männer, die gerne im Bereich der Betreuung arbeiten möchten, jedoch (noch) nicht über eine mehrjährige therapeutische oder pflegerische Ausbildung verfügen.

Zu den Aufgabengebieten einer Betreuungskraft nach §§ 43b/53c SGB XI gehören die Unterstützung und Motivation bei Alltagsaktivtäten wie Spielen oder Ausflügen sowie die Zuwendung im Rahmen persönlicher Gespräche.

In der Regel arbeiten Betreuungskräfte mit Heimbewohnern, die unter dementiellen Veränderungen, psychischen Erkrankungen, geistigen Behinderungen und/oder
körperlichen Beeinträchtigungen leiden.

Die Unterrichtsmaterialien sind in der Kursgebühr enthalten.

Detaillierte Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen, zum Lehrgang selbst sowie zu den kompletten Kursterminen erteilt Frau Yvonne Janicki, Seminarorga-
nisatorin der TÜV NORD College GmbH, unter Telefon 02361 960 60 375.

(Eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit oder das Land NRW mittels des Bildungsgutscheins oder Bildungsschecks ist möglich.)

Status: Plätze frei

Kursnr.: 19113206

Beginn: Mo., 25.03.2019, 08:00 - 15:00 Uhr

Dauer: 0

Kursort: Rathaus Ibbenbüren, Ratssaal

Gebühr: 1009,92 € (inkl. MwSt.)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

  • In Kooperation mit dem


Ihre Ansprechpartnerin

Andrea Bauhus M.A.

Fachbereichsleitung Berufliche Weiterbildung und EDV
Telefon: 05451 931-769
Fax: 05451 931-66769
E-Mail: andrea.bauhus(at)ibbenbueren.de

Volkshochschule Ibbenbüren

Oststraße 28 | 49477 Ibbenbüren
Tel: 05451 931-761
Fax: 05451 931-792
E-Mail: vhs@ibbenbueren.de

Öffnungszeiten

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr