Einzelveranstaltungen und Studienfahrten

Schlaganfall - Vortrag mit anschließender Diskussion

In Kooperation mit dem Klinikum Ibbenbüren

Zur Entstehung eines Schlaganfalles können viele Faktoren beitragen - die meisten von ihnen lassen sich beeinflussen.
Somit lässt sich auch das Risiko jedes einzelnen, jemals einen Schlaganfall zu erleiden, reduzieren.

Was steckt hinter dieser Krankheit, die die dritthäufigste Todesursache und die am häufigsten zu bleibender Behinderung führende Erkrankung in Deutschland ist?

In den meisten Fällen handelt es sich um eine Minderdurchblutung eines Hirnareals infolge einer "verstopften" Ader. Wesentlich seltener führt eine Blutung im Gehirn zu den typischen Symptomen eines Schlaganfalles:
- Halbseitige Lähmung
- Sprachstörung
- Sehstörung
- Plötzliche Gleichgewichtsstörung mit Schwindel und Gangunsicherheit
- Selten stärkste Kopfschmerzen und Bewusstseinsstörungen

Treten diese Symptome plötzlich und akut auf, so steckt in den meisten Fällen ein Schlaganfall dahinter.
Typische Ursachen und Risikofaktoren sind Bluthochdruck, Bewegungsmangel, Rauchen, erhöhte Cholesterinwerte, Zuckerkrankheit, starker Alkoholkonsum, bestimmte Herzrhythmusstörungen, angeborene Blutgerinnungsstörungen und in Bezug auf Blutungen das Vorhandensein von Ausstülpungen der Hirnarterien oder die Einnahme blutverdünnender Medikamente.

Die Folgen sind je nach Größe und Lage der eingetretenen Hirnschädigung sehr variabel und reichen von völliger Symptomfreiheit über leichte Sprachstörungen oder Lähmungen bis hin zu schwersten Behinderungen mit Bettlägerigkeit und vollständiger Abhängigkeit / Pflegebedürftigkeit. Rund ein Drittel der Betroffenen verstirbt innerhalb eines Jahres nach einem Schlaganfall.

In einem Vortrag mit anschließender Diskussion wird Dr. Florian Bethke, Chefarzt der Klinik für Neurologie im Klinikum Ibbenbüren, einen Überblick über Risikofaktoren und deren Vermeidung sowie Symptome eines Schlaganfalls geben. Ferner wird er Informationen zum Verhalten in der akuten Situation sowie über die modernen Behandlungsverfahren bis hin zur Rehabilitation nach Schlaganfall geben.

Der Vortrag ist Auftakt zum Ibbenbürener Beitrag zum Welt-Schlaganfall-Tag und findet in Kooperation der Volkshochschule Ibbenbüren und dem Klinikum Ibbenbüren statt. Es folgt am Samstag, 09.11.2019, von 10 bis 14 Uhr, ein Informationstag zum Thema im Erdgeschoss des St. Elisabeth-Hospitals, Große Straße 41, Ibbenbüren. Dort werden Besucher Gelegenheit haben, ihre Risikofaktoren prüfen zu lassen und Einblicke in die Diagnostik und Therapie des Schlaganfalles und Informationen rund um das Thema bekommen.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 19219332

Beginn: Fr., 08.11.2019 - Fr., 08.11.2019 ; 19:30 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Saal des Kulturhauses

Gebühr: 0,00 €

Saal des Kulturhauses
Oststraße 28
49477 Ibbenbüren

Datum
08.11.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Oststraße 28, Saal des Kulturhauses




Volkshochschule Ibbenbüren

Oststraße 28 | 49477 Ibbenbüren
Tel: 05451 931-761
Fax: 05451 931-792
E-Mail: vhs@ibbenbueren.de

Öffnungszeiten

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr