Mensch, Gesellschaft und Umwelt

Rohstoffland Peru - die andere Seite der Goldmedaille Expertenrunde mit Moderation Menschen in Peru - Fotoausstellung

Rohstoffland Peru - die andere Seite der Goldmedaille

Expertenrunde mit Moderation

Peru ist reich an Rohstoffen wie Gold, Silber und Kupfer. Schon lange vor den Inka, deren Goldreichtümer bis heute legendär sind, begann die Verarbeitung der Edelmetalle. Aber erst mit der Eroberung des lateinamerikanischen Kontinents durch die Spanier begann der massive Abbau der Rohstoffe. Die Gier nach Gold hat seitdem nicht nachgelassen. Peru ist einer der größten Kupfer- und Goldproduzenten der Welt. 60 Prozent der Exporteinnahmen und ein beträchtlicher Teil der Staatseinnahmen stammen aus dem Bergbau. Gold gilt als sichere Anlage, Goldschmuck als Zeichen besonderer Zuneigung. Auch Kupfer ist in vielen Dingen unseres Alltags zu finden: in Stromkabeln, Autos und Computern. Deutschland hat seit 2014 eine Rohstoffpartnerschaft mit Peru und bezieht von dort vor allem Kupfer für die deutsche Automobilindustrie.

Der massive Abbau von Gold und Kupfer hat jedoch drastische Folgen für die Umwelt und die Lebensverhältnisse der Menschen in den Bergbauregionen. Wasserquellen werden trockengelegt, Böden verseucht, Menschen umgesiedelt. Die peruanische Regierung und die internationalen Bergbaukonzerne kümmern sich wenig um Umwelt- und Sozialstandards. Entsprechend groß ist der Widerstand in der peruanischen Bevölkerung. Zivilgesellschaftliche Organisationen unterstützen die Menschen vor Ort und suchen nach Alternativen zum Megabergbau.
In der Gesprächsrunde diskutieren wir mit Expertinnen und Experten zu diesem Thema.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 21212201

Beginn: , - , ; - Uhr

Kursort: VHS

Gebühr: 0,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.



Ihre Ansprechpartnerin

Bettina Kleingünther Dipl.-Sportlehrerin, Dipl.-Betriebswirtin (FH), Dipl.-Verwaltungswirtin (FH)

Fachbereichsleitung Mensch, Gesellschaft und Umwelt
Telefon: 05451 931-763
Fax: 05451 931-66763
E-Mail: Bettina.Kleingünther(at)ibbenbueren.de

 

Volkshochschule Ibbenbüren

Oststraße 28 | 49477 Ibbenbüren
Tel: 05451 931-761
Fax: 05451 931-792
E-Mail: vhs@ibbenbueren.de

Öffnungszeiten

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr