Mensch und Gesellschaft

Systemisches Denken - eine Einführung

Der Mensch verfügt über ein einzigartiges Werkzeug - seinen Verstand. Wir vertrauen ihm, schließlich lenkt er uns meist erfolgreich durch den Alltag. Doch sollten wir ihm wirklich "blind" vertrauen?

Menschen sind im Alltag und im Beruf mit Problemen konfrontiert, die voneinander abhängig sind. Dynamische Situationen, die aus komplexen Systemen wechselnder Probleme bestehen, die miteinander interagieren, kann man durchaus als Schlamassel bezeichnen. Alltagswissen und erlerntes Wissen in Ausbildung und Beruf suggerieren einfache logische Schlussfolgerungen zur Bewältigung und zum Verständnis des Schlamassels nach dem Ursache-Wirkungs-Prinzip. Damit verwalten wir aber eher den Schlamassel, als ihn konstruktiv zu lösen bzw. ihn überhaupt in Ansätzen zu verstehen. Begreift man das Verstehen von Problemlagen, ihre Gestaltung und ihr Eigenleben als einen ersten Schritt zu einer Lösung von Problemen, dann kann systemisches Denken ein Handwerkzeug sein, erfolgreicher im privaten und beruflichen Leben zu bestehen.

In diesem Workshop lernen Sie das systemische Denken als ein alternatives Handwerkzeug kennen, mit dem komplexe Sachzusammenhänge verstanden, gelöst und kreativ gestaltet werden können. Auf diese Weise erweitern Sie Ihr Handlungsrepertoire für schwierige Situationen.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 20213166

Beginn: Mi., 07.10.2020 - Mi., 07.10.2020 ; 19:00 - 20:30 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: VHS - Raum 114

Gebühr: 6,00 €


Datum
07.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Oststraße 28, VHS - Raum 114




Ihre Ansprechpartnerin

Cornelia Baumann M.A.

Fachbereichsleitung Mensch und Gesellschaft
Telefon: 05451 931-763
Fax: 05451 931-66763
E-Mail: cornelia.baumann(at)ibbenbueren.de

 

Volkshochschule Ibbenbüren

Oststraße 28 | 49477 Ibbenbüren
Tel: 05451 931-761
Fax: 05451 931-792
E-Mail: vhs@ibbenbueren.de

Öffnungszeiten

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr